Allwetterreifen-Test-die Top 5-uvm.

Allwetterreifen eine alternative für Wenigfahrer und Preisbewußte Kunden!

Allwetterreifen-Test-Ganzjahresreifen -Winterreifen oder Sommerreifen ?

Allwetterreifen-Test-Autofahrer, die vor allem preisbewußt sind, entscheiden sich sehr oft zugunsten von Ganzjahresreifen, daher folglich ist dies wirklich eine kluge Entscheidung? Wir haben Ihnen die Vor- und Nachteile von Allwetterreifen zusammengestellt.

Weshalb sind Allwetterreifen nur teilweise die bessere Wahl ?

Allwetterreifen-Test-Ganzjahresreifen sind für viele Autofahrer eine bequeme Alternative, da deshalb ein Wechsel zwischen Sommer- auf Winterreifen  entfällt. Somit spart man sich die Einlagerung und die Kosten für einen weiteren Reifensatz. Noch gegenüber die neueren Fahrzeuge ab 2014 auch mit einem Reifenkontrollsystem versehen sind wird der Kostenunterschied noch größer.

Was habe ich für zusätzliche Kosten?

Wer sich einen weiteren Satz Winterrädern anschafft, muss pro Reifendrucksensor rund 50 Euro zusätzlich zahlen.

Weitere Kosten sind der Einbau und die Programmierung der Sensoren,wahrscheinlich wird deshalb oft die günstigere Alternative von Wenigfahrern und preisbewußten Kunden in Anspruch genommen.

 

Allwetterreifen-Test
NEXEN – N’FERA SU1 XL – 245/40 R17 95W – Sommerreifen (PKW) – C/B/72

Sind Allwetterreifen auch bei winterlichen Straßenverhältnissen eine Alternative?

Ein ganz klares Nein zum Allwetterreifen-Test im Winter !

Allwetterreifen kommen daher folglich nicht an die Fahreigenschaften und den Grip von reinen Winterreifen heran. Winterreifen bieten hier durch ihr spezielles Reifenprofil vielleicht die weitaus bessere Traktion. Vorallem im Gebirge oder Alpenregion ist ein Winterreifen unvermeidlich,daher abschließend zumal es von der Versicherung zwingend empfohlen wird.

Mein Tipp: Ein kostengünstiger Winterreifen wird Ihnen daher folglich mehr Sicherheit und ein ruhiges Gefühl für Ihren nächten Urlaub bringen!

Jetzt das Sparangebot bei Amazon.de nutzen

 

Wann ist ein Ganzjahresreifen sinnvoll?

Trotz verbesserter Fahreigenschaften auf Eis und Schnee bleiben Ganzjahresreifen ein Kompromiss. Bei„Wenigfahrer“ ist es eine Alternative zur Kombination aus Sommer- und Winterreifen laut Aussage TÜV.

Auch für Autofahrer in wenig schneegefährdeten Gegenden könne ein Ganzjahresreifen sinnvoll sein. Wer dagegen viel fährt oder mit dem Auto in den Alpen unterwegs ist, sollte besser Winterreifen wählen.

Daher folglich  bieten Sie auf Eis und Schnee sowie auf Schneematsch bessere Eigenschaften.

Zu bedenken sind dem Sachverständigen auch mögliche Nachteile von Ganzjahresreifen bei den Fahreigenschaften im Sommer. So habe eine Verbesserung der Wintereigenschaften in der Regel eine schlechtere Haftung auf der Straße im Sommer zur Folge.

Autoreifen sind das Bindeglied zwischen Fahrzeug und Fahrbahn. Se beeinflussen  maßgeblich das Fahrverhalten eines Fahrzeugs. Reifen werden insbesondere auf die Beschaffenheit des Untergrundes ausgelegt. Dabei spiekt  die Temperatur und die Belastung eine Rolle.

In Mitteleuropa fahren Autos meist auf Asphalt mit einer Oberflächentemperatur zwischen -15 °C und +60 °C. Die Straßen können verschiedene Feuchtigkeitsgrade aufweisen.Während sie im Winter  von festgefahrenem Schnee und/oder Eis bedeckt sein können.

Daher folglich gäbe es für jede Fahrsituation einen eigenen optimierten Reifen.

Sommerreifen

Sommerreifen sind daher folglich für Straßenverhältnisse ohne Schnee und Eisglätte ausgelegt. Ihre Gummimischung wird auch bei hohen Temperaturen nicht zu weich. Besonders relevant ist auch bei hoher Geschwindigkeit  die Abnutzung relativ gering.

Daher folglich sollte ein geringer Rollwiderstand bei gleichzeitig guter Haftung akzeptable sein.

Was haben Sommerreifen für Nachteile?

Mit abnehmender Profiltiefe verschlechtert sich das Verhalten bei Regen,daher folglich  tritt Aquaplaning  früher auf. Gesetzlich sind daher 1,6 mm Profiltiefe gefordert. Der ADAC empfiehlt für Sommerreifen mindestens 3 mm Profiltiefe.

Winterreifen (M+S-Reifen)

Allgemein besteht Winterreifenpflicht,wahrscheinlich auch in den meisten Ländern der EU.

In Deutschland besteht seit dem 4. Dezember 2010 eine Winterreifenpflicht bei winterlichen Straßenverhältnissen. Besonders dann, wenn Eis, Glätte und Schneematsch vorkommen.

Jetzt das Sparangebot bei Amazon.de nutzen

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Popup